Allgemein, Einrichtungstipps, Homestory, Laura, Mini-Interior
Schreibe einen Kommentar

So gestalte ich meinen kleinen Balkon

Balkon

Eigentlich ist es kein Balkon, sondern eine Loggia – mit einer Glaswand, die sich ab der oberen Hälfte öffnen lässt. Fast schon wie ein kleiner Wintergarten. Lange habe ich nach passenden Outdoor-Möbeln gesucht und tada: Ich wurde fündig. Ich hätte es selbst nicht gedacht, aber heute zeige ich euch, wie ich auf wenigen Quadratmetern eine Wohlfühl-Oase zaubern konnte.

Text & Fotos: Laura Geißler

Balkon

Die Bank, beide Stühle und der Glastisch stammen aus einem Set.

Mein kleiner Balkon 

Lange stand der Balkon leer. Nein, ich lüge. Es war die reinste Katastrophe! Der Balkon war eine kleine Abstellkammer, die immer mehr zugemüllt wurde. Wo soll man auch mit Wäscheständer, Sporttaschen, Staubsauger, Putzeimer & Co hin, wenn die Wohnung kaum Stauraum bietet? Dabei habe ich früher immer Leute belächelt, die ihre Balkone bis zum Rand vollgestellt haben mit Krimskrams, den man oft nicht einmal braucht.

Aber ihr seht: Aus einem hässlichen Entlein (nein, ich zeige keine „Vorher-Bilder“) wurde ein schöner Schwan. Das war nicht einfach, wenn man die verfügbare Fläche bedenkt. Klar war: Mein Freund und ich wünschten uns eine kleine Lounge-Ecke, in der wir mit Freunden sitzen und den Abend ausklingen lassen können und wo ich meinen morgendlichen Kaffee genießen darf. Also machten wir uns auf die Suche nach Mini-Möbeln … puh!

Balkon

Die Schwierigkeit: Der Balkon ist nicht breit und schließt an zwei Türen an.

 

Balkon

Hat man sich zur Mini-Lounge durchgerungen, sitzt man dort sehr bequem.

Aber welche Stilrichtung?

Erst wollten wir diese typischen Rattan-Möbel, die so ziemlich jeder junge Mensch mit Balkon oder Terrasse besitzt – und die wir bisher beide immer ganz ansehnlich fanden. Naja, bis ich mir wirklich Gedanken über die Stilrichtung machte, in der ich den Balkon gestalten wollte. Und plötzlich gefielen mir diese klobigen, oft sogar billig aussehenden Kunst-Rattan-„Boxen“ gar nicht mehr. Mir war klar, der Balkon sollte zum Rest der Wohnung passen, also in schlichtem Schwarz-Weiß-Natur erstrahlen.

Mittlerweile stehe ich so dermaßen auf diesen Boho-Style, wobei ich immer dachte, das sei gar nicht mein Fall. Fehlanzeige! Ginge es nach mir, wäre die gesamte Wohnung voll mit Teppichen und Kissen im Jacquard-Muster, mit Jute-Stoffen, Rattan-Körben samt Kakteen drin und dem ganzen Zeug. Da ich mich aber noch in der redaktionellen Ausbildung befinde, kann ich das Geld natürlich nicht jeden Monat nur für Boho-Accessoires raushauen…

Balkon

Kleine Details wie Kerzen und Sukkulenten sorgen für heimisches Flair.

Meine Auswahl für die kleine Oase

Die meisten Accessoires hatte ich schon. Kerzen im Glas von H&M Home, Untersetzer aus Kork (Geschenk von meiner Schwester), Kerzenablage von Depot, Sukkulenten… Die Rattan-Körbe und der Mini-Outdoor-Teppich sind auch ein Geschenk meiner Mama gewesen, die gab es mal bei WestwingNow – dort gibt es immer noch sämtliche schicke Körbe und eine riesen Teppich-Auswahl, ein Träumchen! Auch die Kissenhüllen sind von H&M Home, gibt es mittlerweile aber nicht mehr, glaube ich. Und die Hüllen mit dem Vögelchen hat mir meine Mama vermacht.

Und jetzt zum allerwichtigsten Teil: Die Lounge-Möbel fanden wir online bei mömax – durch Zufall! Die sind momentan immer noch erhältlich und reduziert. Wir mussten einfach zuschlagen. Und unter uns: Der Aufbau der Möbel war super easy, ging schnell und schwarze Polster mit schmalen kleinen Zierkissen sind auch dabei. Alles lief reibungslos, wie man es sich wünscht. Ich bin sooo so so happy mit der Entscheidung. Denn dadurch wirkt unser Balkon bzw. unsere Loggia nicht so zugestellt, obwohl sie tatsächlich ZUGESTELLT ist. Klar, würde ich Tisch & Co anders anordnen, wenn ich mehr Stellfläche hätte. Aber so ist es auch schön und wir bekommen nur Komplimente und jeder fühlt sich wohl, der bei uns ist. Das Wichtigste: Wir fühlen uns auch pudelwohl. So soll es sein! So, hier noch ein paar Impressionen …

Balkon

Weniger ist gerade auf kleiner Fläche eben doch mehr.

Balkon

Zu Naturtönen und -materialien wie Rattan oder Bast passt der Schwarz-Weiß-Look prima.

Balkon

Natürlich hätte ich gern noch mehr Deko, aber nur wo?

Noch mehr Inspiration gefällig? Auch Nina hat ihren Balkon gestaltet und er ist super schön geworden. Hier gibt’s mehr dazu.

Laura Geissler

Laura Geissler

Bewusstes Wohnen ist für mich ein Ausdruck von Individualität und Freiheit. Das funktioniert gerade in kleinen Wohnungen ganz gut – nach dem Motto: Was brauche ich wirklich und wo setze ich Akzente, die meinen Lebensstil widerspiegeln?
Laura Geissler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.