Diy
Schreibe einen Kommentar

Helden der Nacht – Die cleversten Nachttisch-DIY’s

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr

Buch, Handy, Lampe, Pflanze, Teetasse, Zeitschrift, Wecker: Das und noch mehr wollen wir am liebsten immer bei unserem Bett liegen haben. Nachttische sind für uns aus diesem Grund unersetzlich. Sie sind neben unserem gemütlichen Bett das passende Add-On, das uns selbst im Schlaf das Gefühl gibt, alles unter Kontrolle zu haben.

Text: Laura Geißler, Fotos: Pinterest

Nachttisch-DIY

Credit: lilaliv.ch

Doch was machen wir, wenn das Schlafzimmer so klein ist, dass wir gar keinen oder nur sehr wenig Platz für einen oder zwei Nachttische haben? In diesem Fall ist es wichtig, die Umgebung rund um’s Bett zu nutzen. Also auch die Wände, die Decken und der wenige Platz am Boden, der uns bleibt.Auf Pinterest haben wir super praktische und schicke Nachttisch-DIY’s gefunden, die auch noch optisch ein echter Hingucker sind.

Hier unsere Favoriten:

1.Tonnen-Recycling

Go Feminin hat ein tonnenschweres Argument für dieses besondere Nachttisch-DIY. Eine alte Öltonne zu recyceln kostet Mut, aber es lohnt sich. In Schwarz umgestrichen bildet die Tonne einen tollen Kontrast zum aufgesprayten Chanel-No.5-Schriftzug. Spraydosen in allen Farben findet ihr in jedem gut sortierten Baumarkt und Schablonen könnt ihr entweder selbst machen oder bestellt euren Wunschschriftzug als Schablone im Internet. Am besten draußen besprayen, auslüften und eine Weile trocknen lassen. Schon habt ihr den etwas anderen Nachttisch.

2. Schubladendenken  

Unsere zweite Nachttisch-Idee stammt von Casa de Firulas. Sie hat eine alte Kommodenschublade gewählt und deren Vorderseite in ihrer Wunschfarbe gestrichen. Wenn ihr eine Betonwand habt (das ist meistens bei Außenwänden der Fall) müsst ihr vorher zwei Löcher bohren und mit Dübeln versehen. Ansonsten könnt ihr direkt vom Schubladenende durch in die Wand zwei Schrauben mit dem Akkuschrauber schrauben. Und schon habt ihr einen Mini-Nachttisch, der erstens dem Staubsauger keine Probleme bereitet und zweitens optische Verwirrung stiftet.

3. In-Boxing

Euch reicht der Platz in einer kleinen Schublade nicht aus? Kein Problem! Bei unserem dritten Nachttisch-DIY besorgt euch mehrere Holzkisten in der gewünschten Größe und Holzsorte. Am besten wirken sie, wenn ihr jeweils nur die Innenseiten streicht. Stylecaster zeigt hier, dass helles Holz (z.B. Buche) mit Weiß gut harmoniert. Doch eurer Fantasie sind bei der Farbwahl keine Grenzen gesetzt. Kombiniert, wie ihr Lust habt. Ihr könnt die Boxen entweder einzeln übereinander anbringen oder ihr schraubt sie vorher zusammen und bringt sie dann mit wenigen Schrauben oben und unten an der Wand an, wie es beim Schubladen-Nachttisch gemacht wird.

4. Schaukeltisch

Geben wir es zu. Gern geschaukelt haben wir in unserer Kindheit alle. Cooledeko holt bei seinem Nachttisch-DIY die geliebte Kindheitserinnerung ins Schlafzimmer. Zwar können wir uns nicht auf die Schaukel setzen, aber für unsere Bücher und das Handy bietet das Holzbrett eine praktische Ablagefläche. Von oben herab könnt ihr zwei Seile an Sicherheitsschaukelhaken festbinden und sie am unteren Ende durch die gebohrten Löcher in dem (nach Belieben breiten) Holzbrett führen und festknoten.

Weitere Inspirationen findet ihr auch auf unserer Nachttisch DIY Pinnwand auf Pinterest. Viel Spaß beim Inspirieren lassen und Ausprobieren!

 

Laura Geissler

Laura Geissler

Bewusstes Wohnen ist für mich ein Ausdruck von Individualität und Freiheit. Das funktioniert gerade in kleinen Wohnungen ganz gut – nach dem Motto: Was brauche ich wirklich und wo setze ich Akzente, die meinen Lebensstil widerspiegeln?
Laura Geissler
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Kategorie: Diy

von

Bewusstes Wohnen ist für mich ein Ausdruck von Individualität und Freiheit. Das funktioniert gerade in kleinen Wohnungen ganz gut – nach dem Motto: Was brauche ich wirklich und wo setze ich Akzente, die meinen Lebensstil widerspiegeln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.