Allgemein, City Guide, Design
Schreibe einen Kommentar

5 Mini-Hotspots für Euren Sommerurlaub

Der Sommerurlaub steht vor der Tür und ihr wisst noch nicht wohin es geht? Diese kleinen Hideaways begeistern nicht nur durch ihre Nähe zur Natur, sondern auch durch ihre gemütlichen Räumlichkeiten. Klein und fein – wer zum Beispiel über ein Tiny House nachdenkt, kann den minimalen Lebensstil jetzt entspannt im Urlaub erproben. Unsere Top 5 der kleinsten Urlaubsdomizile – mit doppelt so viel Charme …

Vinha da Manta in PortugalMini Hotspot in Portugal

© Goodtravel.de

Wenn die ersten Sonnenstrahlen das weite Tal durchfluten und die taufrische Luft in der Nase kitzelt, ist es Zeit aufzustehen und das Frühstück auf der Veranda zu genießen. Die großzügige Lodges „Vinha da Manta“ liegt gut zwei Stunden Autofahrt landeinwärts von Porto und ist in die Landschaft eingebettet. Auf hohen Stelzen thronen acht Zelte, die lediglich durch ein Segeltuch von der Wildnis getrennt sind. Hier darf unsere Social-Media geprägte Generation getrost das Handy im Koffer verstauen, denn Netz hat man hier sowieso nicht. Und das ist auch gut so: lieber machen wir morgens Yoga, gehen stundenlang wandern (im Nationalpark „Serra da Estrela“) und genießen abends ein Dinner vom Hausherrn persönlich. Rein biologisch und mit regionalen Produkten versteht sich. Denn darauf wird in dem nachhaltigen Resort viel Wert gelegt. Die Atmosphäre: ungezwungen und familiär. Ideal für Glamping-Einsteiger. Ab 90 Euro/pro Nacht, über Goodtravel.de

Re:hof Rutenberg in Deutschland

© Re:hof Rutenberg

Wie sich beim Recherchieren herausstellte, gibt es in der Uckermark eine Vielzahl an traumhaften Ferienwohnungen. Der Re:hof ist unser Favorit. Hier hat das niederländische Künstlerpaar Martin Hansen und Marieken Verheyen, neben der Renovierung vom alten Stallgebäude und Pfarrhaus, drei zusätzliche Gartenhäuser errichtet. Die gläsernen Kuben haben eine Größe von 33 bis 46 Quadratmetern. Stilvolles Interior und die Reduzierung auf das Wesentliche vermitteln das Gefühl von Leichtigkeit. Die Schlafkojen liegen genau am Fenster, so wird man automatisch von der Natur geweckt. Ideal für Naturliebhaber, die trotzdem gern ein festes Dach überm Kopf haben. Ab 90 Euro/pro Nacht, über Goodtravel.de

Casa Tiny in Mexiko

© Casa Tiny. Airbnb.de

Möchte man zur Betonkathedrale gelangen, folgt man dem Feldweg umsäumt von Kakteenhain und wilden Orchideen. Dann steht es da, inmitten der Natur – ein puristisches Meisterwerk moderner Architektur. Das „Casa Tiny“ haben wir auf Airbnb entdeckt und es ist (für den Grad wachsender Beliebtheit) wirklich preisgünstig. Das Mini-Haus hat alles was es braucht und nicht mehr. Hier tauchen wir ab: In den türkisblauen Pool, in dem sich der Himmel spiegelt. Lesen in der Hängematte. Lauschen dem Rauschen des Pazifik und genießen die warme Sommerbrise, die durch das kleine Haus hindurch fegt. Eine Oase, die ganz oben auf unsere Bucket-List steht. Für einen spontanen Urlaub vielleicht zu weit, aber behaltet das kleine Haus ruhig im Hinterkopf. Ideal für Individualisten und Architektur-Liebhaber.
Ab 79 Euro/pro Nacht, über Airbnb.de

Ein Cottage in Wales

© Airbnb.de

Und wenn wir schon beim Entschleunigen sind, wollen wir euch das romantische Cottage in Wales nicht vorenthalten. Die traditionelle „Clom“-Hütte (aus einem Lehm-Gras-Gemisch) stammt noch aus dem 18. Jahrhundert. Die liebevolle Inneneinrichtung macht das Minihaus urgemütlich und es ist aufgrund der Natur, Freizeitaktivitäten und der Nähe zum Strand super beliebt. Die britische Moderatorin Kirstie Allsop schwärmte schon im Fernsehen über das niedliche Cottage. Der perfekte Ausgangspunkt um kleine Dörfer und das grüne Umland zu erkunden.  Ab 60 Euro/pro Nacht, über Airbnb.de

Elbinsel Krautsand in Deutschland

Mini-Hotspot

© Elbinsel Krautsand

Für eine kurze Auszeit muss man nicht immer in die Ferne fahren. Auch Deutschland hat traumhafte Ecken zu bieten.  Die drei Baumhäuser auf der Elbinsel Krautsand sind lediglich 50 Kilometer von Hamburg entfernt. Hier fängt der Urlaub auf sieben Meter Höhe an. Nur der Deich trennt die Baumhäuser von der Elbe. Tagsüber beobachtet man die Containerschiffe, die langsam die Elbe hinab schippern, abends schauen wir vom Whirlpool in den Sternenhimmel und öffnen zur Feier des Tages den Champagner. Hier tickt die Zeit etwas langsamer. Ideal für Romantiker. Ab 135 Euro/pro Nacht, über Goodtravel.de


Wer von Euch einen City-Trip plant, sollte sich das kleine Hotel Panache in Paris ansehen.

Sarah Vogelsang

Leben auf kleinem Raum bedeutet für mich Kreativität und Minimalismus zu vereinen. Manchmal muss man dafür auch einen Kompromiss eingehen. Aber eins darf nicht fehlen: eine große Portion Spaß beim Einrichten und Dekorieren.
Kategorie: Allgemein, City Guide, Design

von

Leben auf kleinem Raum bedeutet für mich Kreativität und Minimalismus zu vereinen. Manchmal muss man dafür auch einen Kompromiss eingehen. Aber eins darf nicht fehlen: eine große Portion Spaß beim Einrichten und Dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.