Allgemein, Porträt
Schreibe einen Kommentar

Homestory: Anna-Lena von froehlicheszuhause

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr

Seit genau einem Jahr postet Anna-Lena auf ihrem Instagram-Account froehlicheszuhause regelmäßig Bilder von ihrer wunderschönen Altbauwohnung in Rheinland-Pfalz. Mit ihm möchte sie Menschen inspirieren und ihre Freude am Einrichten teilen. Bewusst entschied sie sich damals für einen Instagram Account, da dieser im Gegensatz zu einem Blog weniger zeitaufwendig ist. Sie überlegt jedoch einen YouTube-Kanal über Interior zu starten. Wir sind auf jeden Fall dafür! Und liefern euch mit dieser Homestory den Grund warum. Danke Anna-Lena für die schöne Zusammenarbeit & euch viel Spaß beim Lesen!

Interview & Text: Nina Weber; Fotos: Anna-Lena von froehlicheszuhause

5 Fragen an Anna-Lena von froehlicheszuhause

Wie würdest du deinen Instagram Feed beschreiben?

Die Fotos vom Marokko Urlaub waren eine Ausnahme. Sonst beschränke ich mich auf unsere Wohnung und bleibe den Interior Posts treu. Nächstes Jahr werden ganz viele Bilder zu unserem Umzug in unser Traumhaus, welches wieder ein Altbau sein wird, hinzukommen.

Homestory | froehlicheszuhause | minuscule living

Auf Reisen – wie hier in Marokko – sammelt Anna-Lena neue Inspirationen

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Ihr Wohnstil: marokkanisch-skandinavische Altbauliebe

Wo shoppst du die schönsten Wohnaccessoires und Möbel?

Ich kaufe gerne bei Ikea oder bei diversen Onlineshops ein. Accessoires finde ich häufig auch bei TK Maxx oder Depot. Bei beiden Shops muss man immer mal wieder reinschauen und Schmuckstücke zu finden. Bei den Möbeln mische ich am liebsten teure Möbelstücke mit Möbeln von Ikea.

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Der hübsche schwarze Schrank mit den zwei Flügeltüren und kleinen Schubladen schafft ordentlich Stauraum und ist ein echter Hingucker

Was ist dein Lieblingsplatz in deiner Wohnung?

Ich glaube, es ist unsere Küche. Bei uns spielt sich Vieles in der Küche ab. Neben Kochen und Backen sitzen wir gerne in unserer Küche und erzählen uns von unserem Tag. Ich finde die Küche ist ein sehr gemütlicher und geselliger Ort, weshalb ich auch im Haus eine Möglichkeit zum Sitzen in der Küche haben möchte. Die Küche war schon bei meinen Eltern Mittelpunkt des Hauses und so möchte ich das weiterführen.

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Lichtdurchflutet zeigt sich hier Anna-Lenas Lieblingsplatz. Die helle Küche lädt zum ausgiebigen Sonntagsbrunch ein

Was ist das Besondere beim Einrichten einer Altbauwohnung?

Die hohen Wände einer Altbauwohnung kann man optimal mit vertikalen Möbeln füllen, so wie Schränke, Vitrinen oder auch schmalen Spiegeln. Jedoch finde ich es auch schön, wenn man die Wände etwas wirken lässt, um die Höhe weiter zu betonen.
Bei einer Altbauwohnung zu beachten, gibt es eigentlich nicht viel. Mir ist jedoch aufgefallen, dass es häufig keine Rollläden gibt und man somit anders verdunkeln oder – so wie wir – sich an das Schlafen bei Licht gewöhnen muss. Außerdem sind Altbauwohnungen etwas schwerer zu heizen, da die warme Luft nach oben steigt und bei drei Metern Deckenhöhe oder mehr die Heizkosten etwas teurer sind als in normalen Wohnungen.

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Auf Schränken bietet sich meist eine gute Ablagefläche für große Gegenstände oder Home Accessoires. Die Spiegel an den Türen sorgen für ein größeres Raumgefühl

Was ist dein persönlicher Tipp für minuscule living?

Vieles was schön ist, sollte auch eine Funktion haben. Und funktionelle Sachen kann man auch als Dekoration einsetzen. Somit spart man sich Platz gerade, wenn es um die Dekoration geht. Für besonders kleine Räume oder enge Flure würde ich das Arbeiten mit großen Spiegeln und hellen Farben empfehlen, um diese Bereiche größer wirken zu lassen.
Des Weiteren sollte es in einem Zuhause für alles einen festen Platz geben, damit es leichter fällt Ordnung zu halten.

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Funktionelle Deko-Elemente wie der runde Spiegel oder das Glas umfunktioniert als Blumenvase machen unser kleines Zuhause wohnlicher, ohne dabei zu viel Ablagefläche zu verschenken

weitere Homestory Inspirationen:

Wer sich jetzt noch mehr Zimmer anschauen möchte, kann sich die wunderschöne Berliner Wohnung von Claudi anschauen. Oder ihr guckt einmal bei Lauras, Sarahs und meiner Homestory vorbei.

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Perfekt gedacht. Heizkörper bieten oft zusätzliche Ablageflächen, die durch leichte Home Accessoires schön dekoriert werden können

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Wunderschön. Der kleine Holztisch mit Schublade

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Anna-Lena lässt die Decken ihrer Altbauwohnung frei, um die Höhe des Raums hervorzuheben

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Anna-Lenas kleine Kaffee-Ecke für den morgendlichen Muntermacher

Homestory | Anna-Lena froehlicheszuhause | minuscule living | minuscule.de

Detail verliebt. Mit den wunderschönen Klinken der alten Türen kommt man in die einzelnen Zimmer der Wohnung

Nina Weber

Nina Weber

Neugierig, abenteuerlustig und ein Faible für Ästhetik. Drei Eigenschaften, die mich ziemlich gut beschreiben. Zudem liebe ich es, mich mit Menschen auszutauschen und mich inspirieren zu lassen. Also schreibt mir gerne eure Meinung oder Anregungen zum kleinen Wohnen in der Stadt. Ich freue mich auf euch!
Nina Weber
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Kategorie: Allgemein, Porträt

von

Neugierig, abenteuerlustig und ein Faible für Ästhetik. Drei Eigenschaften, die mich ziemlich gut beschreiben. Zudem liebe ich es, mich mit Menschen auszutauschen und mich inspirieren zu lassen. Also schreibt mir gerne eure Meinung oder Anregungen zum kleinen Wohnen in der Stadt. Ich freue mich auf euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.