Allgemein, Nina
Schreibe einen Kommentar

#2 Nina – Brauche ich einen Schreibtisch?

Schreibtisch
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr

Bett, Kleiderschrank, Kleiderstange. Doch was kommt als Nächstes? Wenn die wichtigsten Möbel erst einmal stehen, fängt das Überlegen an. Brauche ich wirklich einen Schreibtisch? Oder reicht der Tisch in der Küche? Soll ich lieber einen Spiegel zum Hängen oder Hinstellen nehmen? Ist ein Schreibtischstuhl mit oder ohne Lehnen sinnvoller?

Ein Trick beim platzsparenden Wohnen auf kleinem Raum ist genau zu überlegen, wozu brauche ich was? Und vor allem: Brauche ich es überhaupt?

Es wird ein Schreibtisch

Bald stand für mich fest: Ich möchte einen Schreibtisch. Viele Freunde von mir meinten, dass ihnen ihr Tisch in der Küche reicht. Wenn man kein Student mehr sei, säße man eh nicht mehr so viel am Schreibtisch und alles, was nach der Arbeit noch erledigt werden müsse, gehe auch vom Bett oder Küchentisch aus. Guter Punkt. Irgendwie arbeite ich aber doch gerne am Schreibtisch – auch, wenn ich diese Zeilen gerade im Bett tippe. Schieben wir das einfach auf den noch fehlenden Schreibtischstuhl. 😉 Eigentlich trenne ich nämlich gerne die verschiedenen Wohnbereiche, in denen gegessen, gearbeitet oder geschlafen wird. Außerdem bin ich ein großer Fan von kleinen Home Office Plätzen in der Wohnung. Und für diesen Spaß ist ein Schreibtisch eben Pflicht.

Die Suche nach dem perfekten Tisch

Nur wie kommt man an den perfekten Schreibtisch für seinen Arbeitsplatz? Nachdem die Ikea Kataloge bereits für das Bett und den Kleiderschrank durchforstet wurden, sollte hierum ein großer Bogen gemacht werden. Genug Ikea. Nun konnte ich mir ja mehr Zeit bei der Suche lassen. Zunächst stöberte ich auf Social Media, auf Instagram und Pinterest, um Inspirationen zu bekommen und surfte regelmäßig auf Websites wie monoqi.com, connox.de, home24.de, impressionen.de, westwingnow.de. Tipp: Viele dieser Seiten bieten einen Newsletter Service an. So bekommt ihr die neuen Produkte und Aktionen direkt in euer E-Mail Postfach und spart euch das ständige Aktualisieren der Seite.

Danach hatte ich drei Voraussetzungen, die mein Tisch erfüllen sollte: Er sollte genügend tief sein. Mindestens 50 Centimeter, um genug Ablagefläche zu haben und bequem arbeiten zu können. Er sollte kein Vermögen kosten. Und er sollte schlicht sein, dunkel und dünne Beine haben. Ok. Fünf Kriterien.

Der neue Schreibtisch Held „Anself“

Auch nach tagelanger Suche wurde ich auf den oben genannten Seiten nicht fündig. Bis ich – mehr aus einer Laune heraus – „Schreibtisch“ in das Amazon Suchfeld eingab. Und da war er dann: Anself. Stolz stand er auf seinen schwarzen, dünnen Messingbeinen. Dunkles Holz, mit schwarzer Schublade und eine top Bewertung. In den Warenkorb. Zur Kasse gehen.

Der Tisch erwies sich schwerer als gedacht. Doch das Aufbauen war dank den ausreichend groß vorgeborten Löchern – teilweise sogar mit eingesetztem Gewinde (!) – sehr einfach. Ich bin auf jeden Fall super zufrieden mit meinem neuen Vierbeiner. Und er scheint sich auch wohl zu fühlen. So viele Komplimente, wie er in den letzten Tagen bekommen hat, da ist er sicher bereits der neue Star unter meinen Zimmermöbeln.

Schreibtisch

Mein neuer „Anself Schreibtisch“ von Beauty House-DE ist der neue Hingucker in meinem kleinen Zimmer. Ein (unechtes) Schafsfell und ein Kupfer farbener Zeitschriftenständer von monoqi.de bilden ein perfektes Trio.

Übrigens: Wer gerade auf der Suche nach einem Esstisch ist und noch Tipps braucht. Meine liebe Kollegin Sarah hat letzte Woche einen tollen Artikel über runde Esstische und die richtige Bestuhlung geschrieben. Lest ihn hier auf minusule.de. Viel Spaß! 🙂

Nina Weber

Nina Weber

Neugierig, abenteuerlustig und ein Faible für Ästhetik. Drei Eigenschaften, die mich ziemlich gut beschreiben. Zudem liebe ich es, mich mit Menschen auszutauschen und mich inspirieren zu lassen. Also schreibt mir gerne eure Meinung oder Anregungen zum kleinen Wohnen in der Stadt. Ich freue mich auf euch!
Nina Weber
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Kategorie: Allgemein, Nina

von

Neugierig, abenteuerlustig und ein Faible für Ästhetik. Drei Eigenschaften, die mich ziemlich gut beschreiben. Zudem liebe ich es, mich mit Menschen auszutauschen und mich inspirieren zu lassen. Also schreibt mir gerne eure Meinung oder Anregungen zum kleinen Wohnen in der Stadt. Ich freue mich auf euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.