Allgemein, Diy
Kommentare 2

DIY – Mini Origami Herzen

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr

Mit der ausführlichen Origami Anleitung entstehen in wenigen Schritten kleine 3D Herzen. Papierwahl und Größe sind dabei ganz euch überlassen. Ihr dürft kreativ werden und wild ausprobieren. Lernspaß und erste Erfolge sind garantiert!

Text, Fotos & Video: Sarah Vogelsang

Origami Herz

3D Origami Herzen in Rosé und aus Zeitungspapier, eignen sich prima als Dekoration für den Arbeitsplatz.

Der Ursprung des Origami liegt in Japan. Die Kunst des Papierfaltens entstand im 13. Jahrhundert und etablierte sich zum beliebten Zeitvertreib. Aus einem meist quadratischen Stück Papier, entstehen dabei 3-dimensionale Objekte. Ob Papierflieger-, Blumen-, oder Tiermotive, der Fantasie sind beim Falten keine Grenzen gesetzt. Für Einsteiger eignet sich das Herz, das mit ein bisschen Übung ganz leicht gelingt. Ich finde sie sind ein wirklich schönes Geschenk zum Valentinstag und eignen sich auch als kleines Mitbringsel für den Geburtstag eurer besten Freundin. Wer sich eine kleine Freude machen möchte, kann die Herzen auch als Brosche umfunktionieren, sie hübsch  in der Wohnung dekorieren, oder als Mobilé aufhängen.

Origami Kunst – die richtige Papierwahl

Bei der Papierwahl dürfen wir experimentieren. Ob Zeitungspapier, Notenseiten, einfarbiges oder gemustertes Papier – am besten ihr lasst eurer Kreativität freien Lauf. Wichtig ist nur, dass es nicht zu dick ist. Kopier-Papier mit circa 80 Gramm ist ideal zum Üben. Bei der Quadratgröße könnt ihr zwischen 10 und 20 Zentimeter frei wählen. Am besten probiert ihr einfach selber aus, womit ihr euch beim Falten wohl fühlt. In meinem DIY-Video habe ich ein 10 Zentimeter großes Papierstück verwendet. Tipp: Bevor ihr spezielles Origami-Papier im Fachhandel kauft, könnt ihr auch selbst Hand anlegen. Schneidet euch ganz einfach mit Hilfe von Lineal und Schere kleine Quadrate zurecht.

Anleitung zum Nachbasteln

Hier findet ihr das Do-it-yourself-Video in voller Länge. Auch für mich ist es das erste Mal, dass ich mich an die japanische Faltkunst traue. Fazit: Ich bin entzückt und dem Origami-Fieber verfallen. Ich freue mich auf eure Ergebnisse und Kommentare.

 

DIY-Anleitung Orgigami Herzen

Unsere DIY-Anleitung in Bildern

Sarah Vogelsang

Leben auf kleinem Raum bedeutet für mich Kreativität und Minimalismus zu vereinen. Manchmal muss man dafür auch einen Kompromiss eingehen. Aber eins darf nicht fehlen: eine große Portion Spaß beim Einrichten und Dekorieren.
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Kategorie: Allgemein, Diy

von

Leben auf kleinem Raum bedeutet für mich Kreativität und Minimalismus zu vereinen. Manchmal muss man dafür auch einen Kompromiss eingehen. Aber eins darf nicht fehlen: eine große Portion Spaß beim Einrichten und Dekorieren.

2 Kommentare

  1. Pingback: #veggiehatsgefunden: unsere Links der Woche - slowly veggie! Blog

  2. Pingback: Food, Beauty & Lifestyle News: Unsere Links der Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.