Allgemein, Nina
Schreibe einen Kommentar

#1 Nina – Die neue Traumwohnung

minuscule.de Traumwohnung
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr

Ein neues Abenteuer. Genau wie Laura und Sarah bin ich gerade nach München gezogen. Ich weiß nicht, wie es euch nach dem Studium ging, aber ich habe eine ziemliche Vagabunden-Phase hinter mir, in der ich alle paar Monate in einer neuen Stadt gelebt habe. Da ist es nun doppelt so schön endlich ankommen zu können. Dazu gehört natürlich auch die richtige Wohnung, in der man sich wohl und vor allem zu Hause fühlt. Auf diese Reise nehme ich euch ab heute mit. Denn leider ist auch das eher ein Prozess, anstatt ein kaufbares Traumwohnung-All-Inclusive-Paket. Also los geht`s…

Text & Fotos: Nina Weber

Bei meiner Rückkehr nach München fand ich mein untervermietetes WG-Zimmer leider alles andere als wohnlich vor. Schimmel. Überall. Die Luft so feucht, dass man kaum schlafen konnte. (Aufgrund der wunderschönen Bilder, bleiben sie euch an dieser Stelle erspart.) Es musste also schnell eine Lösung gefunden werden. Und wie es der Zufall wollte, war die Freundin einer Freundin auf der Suche nach einer neuen Mitbewohnerin – und die Wohnung der neu zu gründenden WG (m)ein Traum. Altbau, Fischgrätenparkett und große Fenster für das Tageslicht. Ich war verliebt!

Traumwohnung Flur Traumwohnung Zimmer Traumwohnung Küche

So schnell wie möglich wurden die Sachen gepackt und in mein neues 18 Quadratmeter großes Zimmer gestellt. Das sah ein wenig traurig aus, da ich bisher kaum eigene Möbel besaß. So war mein nächster Gang: Ikea. Bett und Schrank waren meiner Meinung nach erstmal das Wichtigste. Alles andere sollte in Ruhe folgen. Zum Glück bekam ich an dem Wochenende Hilfe und musste den Kampf gegen zu kleine Bohrlöcher nicht alleine durchstehen. Denn Leute ich warne euch: spätestens beim Anblick der Einzelteile eines Ikea Lattenrosts, ist die anfängliche Motivation und Vorfreude auf das neue Zimmer dahin! Da hilft auch keine gute Laune Musik oder geliefertes Essen vom Lieblingsitaliener mehr.

Traumwohnung IKEA Lattenrost

Geduldsarbeit: Der Lattenrost

Traumwohnung Werkzeug

Das Werkzeug: Ganz ohne zusätzliche Helfer ging es dann doch nicht

Am Ende war es jedoch geschafft und es ließ sich im neuen Bett von den nächsten Schritten träumen. Ab jetzt werden kleine Boutiquen besucht, Online-Shops durchforstet und auf Flohmärkten gestöbert, bis sich alles Stück für Stück zur neuen Traumwohnung zusammen fügt. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. Und ich hoffe ihr auch. 😉

Nina Weber

Nina Weber

Neugierig, abenteuerlustig und ein Faible für Ästhetik. Drei Eigenschaften, die mich ziemlich gut beschreiben. Zudem liebe ich es, mich mit Menschen auszutauschen und mich inspirieren zu lassen. Also schreibt mir gerne eure Meinung oder Anregungen zum kleinen Wohnen in der Stadt. Ich freue mich auf euch!
Nina Weber
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Kategorie: Allgemein, Nina

von

Neugierig, abenteuerlustig und ein Faible für Ästhetik. Drei Eigenschaften, die mich ziemlich gut beschreiben. Zudem liebe ich es, mich mit Menschen auszutauschen und mich inspirieren zu lassen. Also schreibt mir gerne eure Meinung oder Anregungen zum kleinen Wohnen in der Stadt. Ich freue mich auf euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.